Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Ensemble

Schauspiel

Christian Wincierz
Gast-Schauspieler

Zu sehen:

Tonda
Krabat
Prinz Sascha von Tadschikistan / Mannequin / Curt Bois
Der Fürst von Pappenheim

Christian Wincierz, geboren in Mühlhausen Thüringen, hatte nach seinem Abschluss am Schauspielstudio „Frese' in Hamburg Stationen am Staatstheater Braunschweig, Stadttheater Erlangen, an der Landesbühne Wilhelmshaven und am Theater Konstanz. Des Weiteren war er in diversen Städten für die „Bühne für Menschrenrechte“ aktiv. Außerdem hat er in selbstgestalteten Liederprogrammen, eigenen Bühnenshows (u.a. Gedichteabende und einem eigenen Album), als Synchronsprecher und Lektor gewirkt. Zurzeit ist er in „Krabat“ auf der Naturbühne Greifensteine in Ehrenfriedersdorf und in „Die Berufung“ von Jennifer Sittler zu sehen. Ab der Spielzeit 2023/24 wird er in „Der Fürst von Pappenheim“ am Eduard-von-Winterstein Theater zu sehen sein. Zu seinem Repertoire gehören vom Schauspiel über Musicals und Filmarbeiten auch Opern und Operetten.

» zurück

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.